AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Boscoluce, Inhaber Hubert Klamm Scheibenbergstr. 5a, D-86519 -Unterwiesenbach und der Webseite www.boscoluce.om ,Nachfolgend als „Verkäufer“ oder „wir“ bezeichnet. (Stand: 01.März 2018)

 

Grundlage und Allgemeines

  1. Die nachstehenden Allgemeingen Geschäftsbedingungen (AGBs) gelten für alle Verträge und Bestellungen. Abweichende Bedingungen müssen bei Vertragsabschluss schriftlich von beiden Seiten vereinbart werden. Es gilt die Version in Deutscher Sprache. Die anderen Sprachversionen auf www. Boscoluce.com, dienen nur als zusätzliche unverbindliche Information.
  2. Kunden im Sinne dieser AGBs sind:
    • Verbraucher als natürliche Personen die Verträge weder zu gewerblichen noch zu Zwecken einer Beruflichen Tätigkeit abschließen.
    • Gewerbliche Kunden als natürliche oder juristische Personen bzw. rechtsfähige Gesellschaften, die zu Zwecken der Ausübung ihrer beruflichen/gewerblichen Tätigkeit handeln.
  3. Preisangaben sind in Euro (€) inclusive der gesetzlichen Umsatzsteuer (Ust). Für gewerbliche Kunden wird die Ust. im Vertrag gesondert ausgewiesen.
  4. Versandkosten richten sich nach der Größe und dem Gewicht der Produkte sowie dem Wohnort des Kunden bzw. Firmensitz bei gewerblichen Kunden und werden vor Vertragsabschluss dem Kunden schriftlich mitgeteilt. In der Regel über Email.
  5. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des deutschen Internationalen Privatrechts.
  6. Aus technischen Gründen können die Originalfarben von denen auf Boscoluce.com dargestellten  Produkte abweichen.
  7. Für die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten beim Zustandekommen eines Vertragsabschlusses verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung, die Sie unter Boscoluce.de/Datenschutz finden.

Vertragsabschluss und Zustandekommen des Vertrags

  1. Die Produktdarstellungen auf boscoluce.com stellen kein verbindliches Kaufangebot dar. Sie sollen vielmehr eine Produktinformation darstellen vor Abgabe eines Kaufangebotes.
  2. Der Kunde initiiert eine Kaufanfrage durch anklicken des Buttons „Anfrage“. Der Verkäufer antwortet in der Regel innerhalb von 5 Arbeitstagen per email und informiert den Kunden über Kaufpreis, Lieferzeit, Versandart und Zahlungsmethoden und Zahlungsfristen. Zum Abschluss des Kaufvertrages sendet der Käufer eine E-Mail mit einer „verbindlichen Bestellung“ an den Verkäufer.
  3. Die Ware bleibt bis zum Zeitpunkt der vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers. Sollte der Käufer in Zahlungsverzug geraten, behält sich der Verkäufer vor, Verzugszinsen im üblichen angemessenen Rahmen zu berechnen.

Widerrufsrecht für Verbraucher

  1. Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher, nicht jedoch für gewerbliche Kunden.
  2. Verbraucher haben ein gesetzliches vierzehntätiges Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen. Das Widerrufsrecht gilt nicht für Produkte, die nach speziellen Angaben des Käufers auf ihre/seine persönlichen Bedürfnisse hin angefertigt werden. Es gilt nur für vorgefertigte Waren/Produkte.

Gewährleistung und Mängel

  1. Der Verkäufer haftet bei Verbrauchern für Sachmängel gemäß §434 ff BGB. Bei der Feststellung von Sachmängeln der gelieferten Produkte gelten vornehmlich die vertraglich vereinbarten Beschaffenheitsmerkmale, bzw. die wesentlichen auf der Webseite aufgeführten Produktspezifikationen. Der Verkäufer behält sich vor, bei Sachmängeln die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich ist und eine andere Art der Nacherfüllung ohne wesentliche Nachteile für den Verbraucher möglich ist. Der Käufer zeigt gegenüber dem Verkäufer etwaige Sachmängel unverzüglich, nicht offensichtliche Mängel spätestens jedoch innerhalb von 8 Tagen nach Feststellung des Mangels in schriftlicher Form an. Transportschäden insbesondere bei offensichtlich beschädigter Verpackung sind gegenüber dem Transportunternehmen sofort anzuzeigen.
  2. Gegenüber gewerblichen Kunden gilt eine Gewährleistungsfrist von 12 Monaten, für die Feststellung von Sachmängeln gelten die Bestimmungen gemäß §377 HgB.

Haftung

Schadensersatzansprüche des Kunden über die Gewährleistung hinaus sind ausgeschlossen. Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz bleiben davon unberührt.

  1. Der Verkäufer haftet bei Pflichtverletzungen in Form von
    • Vorsatz
    • Grober Fahrlässigkeit
    • Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
    • Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalspflicht)

Die Haftung ergibt sich aus den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung des Verkäufers ist auf die Ersatzleistung der Haftpflicht- und Produkthaftplichtversicherung begrenzt.

Sonstiges

  1. Bankverbindung: Sparkasse Günzburg-Krumbach IBAN: DE 90 7205 1840 0040 4836 04 BIC: BYLADEM1GZK spk-gz-kru.de
  2. Gerichtsstandvereinbarung: Für Gewerbliche Kunden und juristische Personen des Öffentlichen Rechts und Personen die keinen Wohnsitz in Deutschland haben gilt als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Vertragsverhältnis mit dem Verkäufer ergeben der Geschäftssitz des Verkäufers in 86519 Unterwiesenbach. Ist der Kunde ein Verbraucher mit Wohnsitz bzw.  gewöhnlichem Aufenthaltsort in einem Mitgliedsland der EU kann die Klage auch von einem zuständigen Gericht des Wohnsitzmitgliedstaates erhoben werden.
  3. Hinweis: Europäische Union (EU) stellt eine Plattform zur Online Streitbeilegung zu Verfügung, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu Verfügung

Ende der AGB

Diese Version gilt ab dem 1 März 2018

 

Zurück zur Startseite

OBEN